08.08.2017 Verkehrsunfall mit 7 Verletzte

Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 171 „Tiroler Straße“ kam es am späten Dienstagabend.

Ein Richtung Osten fahrender PKW Lenker kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden PKW.
Bei dem Unfall wurden die insgesamt sieben Fahrzeuginsassen zum Teil schwer verletzt. Eine Unfallbeteiligte verstarb wenig später in der Klinik.

Da sich der Einsatzort genau auf der Stadtgrenze zu Innsbruck befand wurden wir zusätzlich zur Berufsfeuerwehr Innsbruck alarmiert.

An der Einsatzstelle unterstützen wir die BF bei den Aufräumungsarbeiten und den Rettungsdienst bei der Versorgung der Patienten. Aufgrund der Unwetter mit Starkregen und starkem Wind, die zu dieser Zeit niedergingen wurde, zudem die Bundesstraße in Richtung Innsbruck von umgestürzten Bäumen verlegt. Diese mussten von der Berufsfeuerwehr und der FF Ibk-Hötting entfernt werden.

Die Bundesstraße war während dem Einsatz für den gesamten Verkehr gesperrt.
Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Medienberichte: TT.com | tirol.orf.at 

Pressebericht Polizei

Einsatznummer: 080/2017
Datum: 09.08.2017
Alarmzeit: 21:42Uhr
Alarmierung über: Pager – SAMMELRUF
Einsatzstichwort: Verkehrsunfall
Einsatzort: Zirl, B 171 Tiroler Straße
Einsatzleiter BF Innsbruck: BO Ing. Andreas Friedl
Einsatzleiter Feuerwehr Zirl: HBI Ing. Arnold Lanziner
Einsatz beendet: 23:05 Uhr

Fotos: Daniel Liebl | einsatzfoto.at