27.11.2018 Fahrzeugbrand in Lagerhalle

Zu einem Brand in einer Werkstättenhalle kam es heute in den frühen Nachmittagsstunden.

Durch die schnelle Reaktion der Mitarbeiter konnte die Brandausbreitung verhindert werden. Aus bisher ungeklärter Ursache fing ein PKW
in der Halle Feuer und griff auf einen weiteren PKW über. Der Brand wurde von den Mitarbeitern soweit unter Kontrolle gebracht, dass
die betroffenen Fahrzeuge mittels Gabelstapler ins Freie gebracht werden konnten, dort wurden sie von dem ATS Trupp der Feuerwehr Zirl abgelöscht.

Durch den Brand in der Halle kam es zu einem Feuerüberschlag auf die Außenseite der Halle und den dort abgestellten Fahrzeugen, welche auch von der Feuerwehr ablöscht wurden.
In weiterer Folge wurde das Dach der Halle noch geöffnet, um dortige Glutnester ablöschen zu können.

Aufgrund der Meldung, dass in der Halle verstärkt brennbare Flüssigkeiten gelagert sind, alarmierte die Leitstelle Tirol zusätzlich die Berufsfeuerwehr Innsbruck mit dem Gefahrstoff-Fahrzeug.
Da bereits auf Anfahrt eine starke Rauchentwicklung sichtbar war und bereits mehrere Meldungen zu diesem Brand eingingen, entschied sich der Einsatzleiter zur Nachalarmierung der Feuerwehr Inzing mit einem weiteren Tanklöschfahrzeug.

Der Brand konnte sehr schnell unter Einsatz von drei C-Rohren unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten ca. eine Stunde.

Die 4 Mitarbeiter, welche die ersten Löschmaßnahmen durchgeführt hatten, wurden vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei begann schon während des Einsatzes mit der Brandursachenermittlung.

Einsatznummer: 140/2018
Datum: 27.11.2018
Alarmzeit: 13:46 Uhr
Alarmierung über: Pager – SAMMELRUF
Einsatzort: Zirl, Bahnhofstraße
Einsatzleiter der Feuerwehr Zirl: HV Florian Prosch
Fahrzeuge im Einsatz:  KDOF-1, DLK 18/12, TLF-2, TLF-1
Weitere Feuerwehren im Einsatz: FF Inzing, Berufsfeuerwehr Innsbruck
Einsatz beendet: 16:10 Uhr

Bilder: zeitungsfoto.at

Brand Autoverwertungsbetrieb