Danke für ihr Verständnis

Seit Anfang Februar finden bei der Feuerwehr Zirl wieder Gruppenübungen statt. Zurzeit können wir ein Abbruchhaus im Dorfzentrum nützen und dort unser Wissen vertiefen bzw. Neues und selten gemachtes üben.

So wurde neben Atemschutzübungen im Innenangriff am vergangenen Montag das Öffnen von Dächern mit der Rettungssäge geübt. Mit der Rettungssäge können verschiedenste Materialien, die bei Hausdächern verbaut sind, durchtrennt werden. Im Einsatzfall werden solche Öffnungen benötigt, um zu Glutnestern in den Dachstühlen zu gelangen oder um Rauch- und Wärmeabzugsöffnungen zu erhalten.

Da die Frauen und Männer der Feuerwehr Zirl ihre Übungstätigkeiten ehrenamtlich leisten, finden auch die wöchentlichen Übungen abends ab 20 Uhr statt – dann, wenn die Bevölkerung, verständlicherweise zu Hause ihre Erholung vom Arbeitstag sucht. In den nächsten Wochen wird das Gebäude im Krippenweg abgerissen, diese kurze Zeit werden wir intensiv für weitere Übungen nützen. Wir als Freiwillige Feuerwehr Zirl bedanken uns ganz herzlich bei den Anrainern des Gebäudes für das entgegengebrachte Verständnis. Dieses Verständnis steigert unsere Motivation und wir stellen dafür gerne unsere Freizeit zur Verfügung. Die dadurch gesteigerte Schlagkraft kommt ihnen als Zirler Bevölkerung wiederum zu Gute.

Übungen 1 Quartal 2017